HUBERT SCHMALIX
1952   geboren in Graz, Steiermark
Lebt und arbeitet in Los Angeles, USA
1971-1976   Studium an der Akademie für bildende Künste Wien
1993-98   Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Prof. Franz Erhard Walther

Als maßgeblicher Vertreter der "Neuen Malerei" wurde er mit seinen expressionistischen Gemälden in den 80er-Jahren international bekannt, und zählt seit vielen Jahren zu den international renommiertesten, heimischen bildenden Künstlern. Seine jüngere Arbeit wurde durch den japanischen Farbholzschnitt und die Farbigkeit Kaliforniens geprägt. Er lehrte an der Hochschule für angewandte Kunst und wurde 1997 zum Professor an die Akademie der bildenden Künste Wien berufen.

Neben der Einladung zur Ausstellung „Kunst der 80er Jahre" in Stuttgart und der Beteiligung in der Gesamtschau aktueller Kunst der Tate London waren die Biennalen in Venedig wichtige Stationen seiner Arbeit. Er ist mit seinen Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen, Museen und Privatsammlungen international vertreten.